Eastward

Ein kleines Studio mit dem Namen Pixpil aus Shanghai produziert in Zusammenarbeit mit Chucklefish das Spiel Eastward, ein Genremix aus Action-Adventure und Rollenspiel, inspiriert durch den japanischen Anime-Stil der 90er Jahre. Das Spiel basiert auf dem postapokalyptischem Pixeldesign des Künstlers Hong Moran. Laut Chucklefish spürt man in vielen Bereichen die Liebe des Entwicklerteams von Pixpil zu alten NintendoKlassikern wie Mother oder The Legend of Zelda, die das Team inspiriert haben.

Eastward spielt in einer nahen Zukunft und handelt von dem Minenarbeiter John, der eines Tages ein junges, einsames Mädchen (Sam) in einer versteckten Einrichtung tief unter der Erde trifft. Auf ihrer gemeinsamen Reise treffen sie auf skurrile Menschen und kämpfen sich durch zahlreiche Dungeons. Sie wandern durch heruntergekommene Städte und Landschaften, in denen sich die populationsarme Welt widerspiegelt.

Der Spielsoundtrack wird übrigens von Joel Corelitz beigesteuert, dieser hat auch schon den stimmungsvollen Sound zu Hohokum komponiert. Wann Eastward erscheinen soll ist leider noch nicht bekannt, aber was bereits fest steht, es wird für die Plattformen Windows PC und Mac OS herauskommen.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: