Luigi’s Mansion 3

Wir haben den Hauptpreis gewonnen und folgen einer geheimnisvollen Einladung! Zusammen mit »Mario«, »Prinzessin Peach« und den drei »Toads« reisen wir in einen Hotel-Kurzurlaub – uns erwartet liebevoller Gespensterspaß für Groß und Klein.

Mit dem pinkfarbenen Reisebus von Prinzessin Peach machen wir uns auf den Weg Richtung beschriebenen Domizils, denn das Hui-Hotel erwartet uns schon sehnsüchtig. Nach einer kurzen und hügeligen Busfahrt erreichen wir die Tore des Anfangs noch auf Hochglanz polierten Hotels. Merkwürdigerweise sind wir die einzigen Gäste in der prunkvollen Hotel-Lobby. Auch das sehr seltsam aussehende Personal scheint irgendwie zu schweben und beobachtet uns bereits jetzt schon auf Schritt und Tritt. OK, hier kann etwas nicht stimmen – aber einem geschenkten Gaul schaut man ja bekanntlich nicht ins Maul. Kurz nachdem die kleine Reisegruppe ihre Zimmer bezogen hat und die Nacht hereinbricht, stellt sich schnell heraus, die Fassade und das Innenleben des Hotels ist eine böse Falle und obendrein wurden auch noch unsere liebsten Freunde entführt. Aber warum? Das komplette Interieur, alles was vorher glänzte und beeindruckte, wirkt nun bröckelig und gespenstisch. Auch das schon zu Beginn merkwürdig auffallende Personal, stellt sich letztendlich als wilde Geisterschar heraus.

Ab jetzt sind wir also auf uns gestellt, ohje – wobei, nicht ganz, denn nach einer kurzen Runde in der Hotellobby treffen wir auf Serien-Professor Immanuel Gidd (kurz I. Gidd), der uns gleich mal mit seinen neuesten Erfindungen ausstattet. Wir bekommen alles was ein professioneller Geisterjäger benötigt, um im Kampf gegen die frechen und sich oftmals vor uns erschreckenden Geister gut dazustehen. Zu unserer Geisterjägerausrüstung gehören der neue Schreckweg F-LU Staubsauger, eine kleine Taschenlampe mit Stroboblitz-Funktion und ein magisches Licht, welches unsichtbare Türen und Gegenstände wieder sichtbar werden lässt. Auch ein Funkgerät bekommt Luigi von Professor I.Gidd, den Virtual Boo, kurz VB, mit dem es dem Spieler möglich ist, bei schweren Passagen oder Rätseln um Hilfe zu bitten oder schnell ins Labor des Professors zu reisen. Der Virtual Boo ist übrigens eine Anspielung auf das alte, in Rot gehaltene, Virtual Boy System von Nintendo, welches 1995 auf den Markt kam.

Wasserscheu aber treu

Dank eines neuen Upgrades unseres Schreckweg Staubsaugers, können wir jederzeit einen äußerst nützlichen Klon von Luigi erschaffen – Fluigi. Dieses wabbelige grüne Abbild unserer eigenen Spielfigur besitzt dieselben Fähigkeiten wie unser Original Luigi, plus einer sehr nützlichen Extra-Fähigkeit: Fluigi kann durch alle stacheligen, engen oder mit Gittern versperrten Hindernisse hindurchlaufen. Ich musste sofort an die Gefängnisszene aus Terminator 2 denken, als T-1000 durch die Gitterstäbe wanderte und seine Waffe zwischen den Stangen hängen blieb.

Doch zurück zu unserem grünen Wackelpudding-Abbild, denn dieser hat auch eine große Schwäche. Sobald Fluigi mit Wasser in Berührung kommt, egal ob es eine Pfütze auf dem Boden oder ein Strahl aus einer Wasserspritzpistole ist, löst sich der kleine grüne Helfer sofort auf.

Luigi’s Mansion 3 ist im Einzelspielermodus bereits ein echter Knaller, aber der jederzeit ausführbare Koop-Modus (jeder nimmt dafür einen Joy-Con) ist einfach spitze. So schlüpft der zweite Spieler in die Rolle des Fluigi und kann uns tatkräftig bei der Geisterjagd und den teils sehr kniffligen Rätseln unterstützen. Was gibt es besseres, als schöne Spiele mit seinen Liebsten zu spielen?

Ich gehe mit meiner Laterne …

Die herrlichen Animationen von Luigi, wie sich der grüne Klempner vor jeder Kleinigkeit fürchtet und erschreckt, sind so goldig und ein echter Genuss zu beobachten, dass hin und wieder ein wenig Schadenfreude aufkommt. Generell die Qualität der transportierten Gefühle überzeugen auf voller Linie, egal ob sich unser Klempner mühsam an einem Waschbecken hochzieht, um an den Wasserhahn zu kommen oder sich vorsichtig auf Zehenspitzen in eine neue Etage vortastet.

Neben all der Geisterjagd stoßen wir (wie schon kurz erwähnt) immer wieder auf verzwickte Rätsel, die uns am Anfang des Spiels noch etwas vorgekaut vorkommen, später aber alle erlernten Fähigkeiten von uns abverlangen. So müssen wir zum Beispiel die korrekte Ventilstellung eines Röhrensystems herausfinden, um unseren Fluigi durch die von Gittern versperrten Rohre an das richtige Ziel zu bringen oder gleichzeitig mit Luigi und Fluigi und ihrem Schreckweg-Staubsauger eine Aktion ausführen, damit es im Level weiter geht.

Mottoparty im Hochhaus

Mein Highlight des dritten Luigi’s Mansion Teil sind die wunderschön gestalteten Etagen des Hotels, denn jedes Stockwerk ist einem anderen Thema gewidmet. Einmal durchkämmen wir a la Indiana Jones eine von Wüstensand übersäte Pyramidenlandschaft (und ja, man kann den kompletten Wüstensand aufsaugen *grins*) oder wir wandern mit unserer Taschenlampe zwischen großen Dinosaurierskeletten herum und fühlen uns ein wenig wie Ben Stiller im Film Nachts im Museum. Dazwischen und auch mitten drin, lauern kleine freche Geister, die uns das Leben schwer machen wollen. Zu den passenden Motto-Etagen gibt es natürlich auch immer einen stimmungsvollen Endgegner, wie einen Gärtner mit einer fleischfressenden Pflanze oder einen Piraten-Haifisch, der zähnefletschend sein Schiff verteidigt.

Um erfolgreich Geister aus dem Weg zu räumen, müssen wir diese erst mit unserem Stroboblitz aus der Taschenlampe blenden und danach einsaugen. Diese Aktion wiederholen wir so oft, bis das Gespenst in unserem Schreckweg-Sauger verschwunden ist. Danach erhalten wir oftmals Münzen, Geldscheine und Goldbarren, die wir ebenfalls aufsaugen. Dieses Geisterjägereinkommen können wir dann später bei I. Gidd für Extra-Leben, Edelsteinfinder oder Geister-Detektoren ausgeben. Diese Sammelgegenstände sind im ganzen Hotel verteilt und bringen neben den normalen Aufgaben und Rätseln etwas Bonus-Spielzeit mit sich.

Mit Luigi’s Mansion 3 bringt Nintendo den beliebten Geisterjäger Luigi endlich wieder auf einen großen Bildschirm und die Funktionalität der Nintendo Switch, egal ob Gyro-Sensoren oder Joy-Con Instant-Koop, runden das Gesamtpaket richtig gut ab.

rushBfast - René Weinberg - Luigi's Mansion 3 - oasentier

Ich für meinen Teil bin begeistert! Ich liiiiebe den Koop-Modus von Luigi’s Mansion 3 – ein Geisterjägervergnügen für wirklich alle Altersstufen.


Luigi’s Mansion 3

Release Termin:
31. Oktober 2019 (bereits erschienen)

Genre:
Action-Adventure

Spielzeit:
ca. 16+ Stunden

Erhältlich für:
Nintendo Switch

Entwickler:
Nintendo

Publisher:
Nintendo

Pro:

  • liebevolle Animationen
  • Nintendo Charme
  • Koop-Modus
  • Umfang
  • Mehrspieler-Modus

Contra:

  • einige Rätsel sehr schwer für jüngere Kinder

Du hast eine Frage zum Spiel, dann schreibe mir diese doch gerne in die Kommentare. Ich werde versuchen, sie schnellstmöglich zu beantworten.

Kommentar verfassen

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

%d Bloggern gefällt das: